Le quotidien des enjeux du développement durable au Luxembourg !
écologie, génétique, respect de la nature, environnement, semeurs, graines, semer, rythme des saisons, agriculteurs biologiques, générations futures, chevaux, Ensemble FUTURE SOWerEN !
facebook
twitter/
linkedin
scoopit

ZUKUNFT SÄEN ! 2019

Green Planet

Publié le
mercredi 9 octobre 2019 à 04:00

facebook
twitter/
linkedin
scoopit

ZUKUNFT SÄEN ! Gemeinsam für eine ökologische Pflanzenzucht ohne Gentechnik im Respekt von Mensch und Natur - ZUKUNFT SÄEN !

Am Sonntag, den 6. Oktober 2019 fand ZUKUNFT SÄEN ! auf dem Bio LËTZEBUERG-Betrieb „A Néckels“ der Familie Hamen in Drauffelt statt.

Rund 30 engagierte Säerinnen und Säer trotzten dem Regen und versammelten sich auf dem Hof von Nico Hamen, um sich von dort aus gemeinsam auf den Weg zum Feld zu machen. Vorab fuhr Nico mit dem Zweier-Pferdegespann und dem Saatgut. Auf dem Feld angekommen gab Nico eine kurze Einführung wie man richtig sät und dann konnte es auch schon losgehen. Die Hände wurden tatkräftig in das Saatgut eingetaucht, die Tüten gefüllt und der Weizen auf dem Feld ausgebracht, gefolgt von den beiden Ardennerpferden „Espérance du Piry „ an „ Rose de Thiongrives“, mit deren Hilfe das Saatgut mit der Egge direkt nach der Saat eingearbeitet wurde.

Die noble Geste des Säens ist seit jeher der Inbegriff von Ehrfurcht vor der Natur und Ausdruck der Dankbarkeit für unser tägliches Brot. Der ewige Kreislauf von säen, wachsen, ernten und neuer Saat in Achtung vor dem Rhythmus der Natur ist seit nunmehr 10 Jahren Anlass für die Vereenegung fir Biolandwirtschaft Lëtzebuerg asbl, die Aktion ZUKUNFT SÄEN ! auf einem Biobetrieb ihrer Mitglieder zu organisieren. Mit der Aktion ZUKUNFT SÄEN ! wird ein Zeichen gesetzt, dass die Souveränität des Saatgutes für Landwirte erhalten bleiben muss. Sortenvielfalt, der Erhalt alter Sorten und die Art und Weise der Züchtungspraktiken sind insbesondere für den Biobauern von großer Bedeutung. Gentechnisch verändertes Saatgut und andere technologische Züchtungspraktiken werden im Biolandbau abgelehnt, da sie zu stark manipulativ in die natürlichen Prozesse eingreifen und deren Folgen, insbesondere für nachfolgende Generationen, nicht absehbar sind. Dies ist die Botschaft, die von der Aktion ausgeht, die Ueli Hurter und Peter Kunz aus der Schweiz initiiert haben. Die Aktivitäten der ökologischen Getreidezucht (www.gzpk.ch) können gerne mit einer Spende (BCEE LU59 0019 3955 1816 5000 oder CCPL LU74 1111 0142 5997 0000) unterstützt werden.

Wieder auf dem Hof angekommen wurden erstmal die Pferde versorgt, bevor dann das traditionelle Zukunftsbrot angeschnitten wurde. Das Brot wurde vom Oiko-Bakhaus aus Munsbach aus den Weizenkörnern gebacken, die im vorigen Jahr bei ZUKUNFT SÄEN ! auf dem Schanckhaff gemeinsam gesät wurden. Familie Hamen versorgte jeden mit warmen und kalten Getränken, sowie hauseigener Wildwurst und Kuchen. ZUKUNFT SÄEN ! – eine Aktion, die bei jedem Wetter Freude bereitet. Ein herzliches Dankeschön an den Bio LËTZEBUERG-Betrieb der Familie Hamen und all seine Helfer für den gelungenen Nachmittag und beim Oiko-Bakhaus für das Backen des Zukunftsbrotes.
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen 2020, wenn es wieder heißt „Gemeinsam ZUKUNFT SÄEN !“

(Daniela Noesen, Vereenegung fir Biolandwirtschaft Lëtzebuerg asbl. Bio LËTZEBUERG und Demeter, www.biovereenegung.lu)

Publié le
mercredi 9 octobre 2019


Green Planet
Communiqué
Distraction free
DISTRACTION FREE MODE
Nos partenaires Green Planet


Nos partenaires Green Planet

Nos partenaires