Le quotidien des enjeux du développement durable au Luxembourg !
Landwirtschaft, agriculture biologique, agriculture durable, circuit court, fermes biologiques, biodiversité, ressources naturelles, qualité de l’eau, fertilité des sols, bien-être animal, développement de l’agriculture biologique, biorecherche
facebook
twitter/
linkedin
scoopit

Luxemburg’s Biobauern liefern !

Qualité de vie

Publié le
mardi 15 octobre 2019 à 04:00

facebook
twitter/
linkedin
scoopit

Seit fast 40 Jahren liefern sie ihren Beitrag zu einer wirklich nachhaltigen Landwirtschaft, weil bei diesem ganzheitlichen Bewirtschaftungssystem die bestehenden Ressourcen sinnvoll genutzt und dadurch geschont werden. Dies geht Hand-in-Hand mit einer flächengebundenen Tierhaltung.

D.h., es sind nur so viele Tiere auf dem Betrieb, wie von der Betriebsfläche ernährt werden können. So wenig Input wie möglich und die Erhaltung eines möglichst geschlossenen Betriebskreislaufes, so lautet die Maxime. Dabei wird die Diversität sowohl bei den Tierarten, bei der Fruchtfolge auf den Feldern, bei der Sortenwahl in Kombination mit den zugehörigen Wildtieren und –pflanzen, sowie anderen Aktivitäten auf dem Hof, gefördert, entwickelt und gepflegt. Der Nutzen aus dieser breit aufgestellten Diversität der Biobetriebe in allen Bereichen des landwirtschaftlichen Handelns, ist ebenso vielschichtig, wie weitreichend.

Schauen wir auf Wasserqualität, Humusaufbau und Bodenfruchtbarkeit (die u.a. auch dem Klimaschutz dienen), Biodiversität, wesensgemäße Tierhaltung und nicht zuletzt die daraus entstehenden Mittel zum Leben, die auch in ihrer Verarbeitung nach biologischen Kenntnissen und Richtlinien, so wenig wie möglich verändert und bearbeitet werden. Alle diese Qualitäten LIEFERT die BIOLANDWIRTSCHAFT bereits ! Nicht zum Nulltarif, aber ohne versteckte Kosten und Kollateralschäden. Mit diesen Zusammenhängen beschäftigt sich das „True-Cost-Accounting“. Eine Thematik die „Bio-Lëtzebuerg“, die Vereenegung fir Biolandwirtschaft am 13.November nach Oberanven auf dem 5.Bio-Symposium vertiefen wird.

Das innovative Landbewirtschaftungssystem „Biolandwirtschaft“, das auch den Menschen und seine Bedürfnisse mit einbezieht, entwickelt sich in Luxemburg stetig weiter. Die Biobauern haben ihren eigenen Verein gegründet, der seit über 30 Jahren die Belange der Biolandwirte vertritt und ihre Gleichberechtigung einfordert. Sie haben aus der Genossenschaft heraus eine Vermarktungsstruktur aufgebaut, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feiert. Und sie haben einen sinnbezogenen Beratungsdienst organisiert, sowie ein Forschungsinstitut für praxisorientierte Bioforschung ins Leben gerufen. All das haben die Biobauern in Luxemburg bereits geleistet und somit unter Beweis gestellt, dass Biolandwirtschaft funktioniert und Lösungen bietet. Sie haben damit vor allem das geliefert, was dem Nutzen der gesamten Luxemburger Gesellschaft dient !

Heute finden wir im Koalitionsabkommen viele Absichtserklärungen, die der Biolandwirtschaft zu einem größeren Durchbruch verhelfen sollen. Nun - es darf geliefert werden !

Daniela Noesen
Vereenegung fir Biolandwirtschaft Lëtzebuerg asbl. -Bio LËTZEBUERG an Demeter- (ww.biovereenegung.lu)

Publié le
mardi 15 octobre 2019


Qualité de vie
Communiqué
Distraction free
DISTRACTION FREE MODE
Nos partenaires Qualité de vie


Nos partenaires Qualité de vie

Nos partenaires