Le quotidien des enjeux du développement durable au Luxembourg !
Produits polluants de l’eau dans le ménage, pollution, contamination de l’eau, produits chimiques, ménage, produits de lavage et de nettoyage, danger, ingrédients, eaux usées, médicaments, ingrédients actifs, environnement, santé, pollution
facebook
twitter/
linkedin
scoopit

Wassergefährdende Produkte im Haushalt

Santé-Environnement

Publié le
vendredi 22 avril 2022 à 04:00

facebook
twitter/
linkedin
scoopit

Wasser ist eines der wertvollsten Güter, auf die wir als Mensch angewiesen sind. Wasser zu schützen bzw. nicht unnötig zu gefährden muss daher eine Selbstverständlichkeit für uns alle sein. Verantwortungsvolle Nutzung des Wassers bedeutet vor allem, es nicht verschwenderisch zu nutzen.

Genauso wichtig ist aber, der Verschmutzung/Verunreinigung des Wassers vorzubeugen und das gilt auch für das Abwasser bzw. die Oberflächengewässer. Auch moderne Kläranlagen mit chemischer Klärstufe können nur wenige Chemikalien aus dem Wasser filtern.

Im Haushalt verwenden wir eine ganze Reihe von Produkten, die wassergefährdend sind, wenn Reste davon ins Abwasser oder über den Boden in die Oberflächengewässer gelangen. Die Liste geht über technische Öle, wie Motoröle, über Pestizide zu allgemein beim Heimwerken genutzte Flüssigkeiten.

Bei allen Wasch- und Reinigungsprodukten hängt die Gefährdung natürlich sehr von den Inhaltsstoffen und der Konzentration ab, die ins Abwasser gelangt. Bei Medikamenten gelangen Wirkstoffe allein schon durch die menschlichen Ausscheidungen ins Abwasser.

Öle, Fett, Kraftstoffe und Lösungsmittel

Technische Öle, Fette, Kraftstoffe oder Emulsionen können sowohl mineralischen als auch synthetischen Ursprungs sein und eine Vielzahl von Zusatzstoffen enthalten. Sie verunreinigen Wasser und Boden und sind brennbar. Bei Altöl genügen z.B. schon geringe Mengen, um das Grundwasser ungenießbar zu machen.

Vermischen Sie Altöl nicht mit anderen Stoffen, auch nicht mit Pflanzenölen aus der Küche.

Lagern Sie alle diese Flüssigkeiten auch im Privathaushalt so, dass nichts auslaufen kann. Für grössere Mengen, wie sie z.B. in landwirtschaftlichen Betrieben vorkommen sind Auffangwannen oder spezielle Behälter zu empfehlen.

Wasch- und Reinigungsmittel

Wasch- und Reinigungsmittel fehlen in keinem Haushalt. Wichtig ist vor allem die sachgemässe Anwendung, d.h. nicht ‚mit Kanonen auf Spatzen schiessen‘ und nicht überdosieren.

Besonders problematisch sind stark ätzende Abfluss- und Rohrreiniger sowie Produkte mit ‚aktivem Chlor‘ wie Sanitärreiniger, Bleich- und Desinfektionsmittel (z.B. Eau de Javel). Konzentrierte Säuren und Laugen schädigen das Wasser und können durch pH-Wert-Änderung unmittelbaren Einfluss auf die Flora und Fauna von Gewässern haben. Diese sind auch Bestandteil säurehaltiger Batterien.

Verwenden Sie Reinigungsmittel sparsam und beachten Sie die Dosieranleitung. Verzichten Sie auf die Anwendung von Spezialreinigern und setzen Sie stattdessen Mikrofasertücher, Bürsten, Saugglocke und andere mechanische Instrumente ein.
 Greifen Sie auf umweltfreundliche Produkte zurück. Produkte mit der Kennzeichnung ‚Clever akafen – Produkte empfohlen von der SuperDrecksKëscht‘ werden u.a. auf den Einfluss auf Gewässer sowie die biologische Abbaubarkeit allgemein überprüft.
 Auto- und Fahrzeugwäsche zuhause ist in der Regel nicht umweltfreundlich. Moderne Waschanlagen verbrauchen dagegen durch Kreislaufführung wenig Wasser und werden streng kontrolliert in Bezug auf ihre Abwässer.

Weitere wassergefährdende Produkte

Bei der Reinigung von Pinseln nach Anstreicharbeiten mit wasserlöslichen Farben wird ebenfalls das Wasser belastet. Beachten Sie die Anwendungsempfehlungen auf dem Etikett.

Die Wirkstoffe von Medikamenten gelangen bereits durch menschliche Ausscheidungen ins Abwasser. Neben der ordnungsgemässen Entsorgung von Altmedikamenten über die Apotheke oder SuperDrecksKëscht sollte daher bereits bei Vorbeugung und Therapie von Krankheiten an Umwelt und Wasserschutz gedacht werden. Verzichten Sie solange es möglich ist auf Medikamente und greifen sie auf Hausmittel zurück. Beugen Sie durch gesunde Ernährung vor.

Selbstverständlich sollte sein, keinerlei Flüssigkeiten über den Abfluss zu entsorgen. Dies gilt im Übrigen auch für Speiseöle und –fette. Kläranlagen werden mit diesen zwar fertig, aber sie werden unnötig belastet in Bezug auf Kapazität und Aufwand, d.h. auch was die Kosten für die Gemeinden und damit den Bürger betrifft (Abwassertaxen).

Weitere wassergefährdende Produkte

Bei der Reinigung von Pinseln nach Anstreicharbeiten mit wasserlöslichen Farben wird ebenfalls das Wasser belastet. Beachten Sie die Anwendungsempfehlungen auf dem Etikett.

Die Wirkstoffe von Medikamenten gelangen bereits durch menschliche Ausscheidungen ins Abwasser. Neben der ordnungsgemässen Entsorgung von Altmedikamenten über die Apotheke oder SuperDrecksKëscht sollte daher bereits bei Vorbeugung und Therapie von Krankheiten an Umwelt und Wasserschutz gedacht werden. Verzichten Sie solange es möglich ist auf Medikamente und greifen sie auf Hausmittel zurück. Beugen Sie durch gesunde Ernährung vor.

Selbstverständlich sollte sein, keinerlei Flüssigkeiten über den Abfluss zu entsorgen. Dies gilt im Übrigen auch für Speiseöle und –fette. Kläranlagen werden mit diesen zwar fertig, aber sie werden unnötig belastet in Bezug auf Kapazität und Aufwand, d.h. auch was die Kosten für die Gemeinden und damit den Bürger betrifft (Abwassertaxen).

Was kann ich tun ?

Sammelstellen
Alle genannten Problemstoffe könne über die Angebote der SuperDrecksKëscht (mobile Sammlung oder Recyclinghöfe) erfasst werden. Die Produkte werden dann soweit möglich wiederverwertet oder falls dies nicht möglich ist umweltgerecht entsorgt.

Vermeidung

Bei allen Produkten sollte die Vermeidung an erster Stelle stehen. Wenn dies nicht möglich ist den Verbrauch mindern.
Umweltfreundliche Wasch- und Reinigungsmittel, sowie Farben und Lacke werden über die Aktion ‚Clever akafen – Produkte empfohlen von der SuperDrecksKëscht‘ beworben. Auf der Internetseite www.clever-akafen.lu sind dazu auch detaillierte Anwendungsempfehlungen zu finden.

Weitere Infos über Tel 488 216 -1 oder info@sdk.lu

Hilfreiche Adressen :
www.sdk.lu
www.clever-akafen.lu
www.emwelt.lu/sanspesticides

Artikel erschienen im Dossier des Monats „Pollutions ? Lösung !

Publié le
vendredi 22 avril 2022


Avec notre partenaire

SuperDrecksKëscht®, économie circulaire
Santé-Environnement
article
Distraction free
DISTRACTION FREE MODE
Nos partenaires Santé-Environnement


Nos partenaires Santé-Environnement

Nos partenaires